Ocean World

DLF | NDR | OCEANS/21 | 2021 | 60 Min.

Taking history offshore!

 

Atmosphäre, Biosphäre, globale Vernetzung, ökologischer und ökonomischer Austausch. Die Welt von heute konnte nur durch und über die Ozeane entstehen. Die Reisen des Columbus bedeuteten nicht die Entdeckung, sondern die Schaffung einer neuen Welt. Seit nunmehr 500 Jahren sind Kollision und Chaos infolge ständiger Kontakte der weltweite Normalzustand.

Die Autoren unternehmen in einer klangintensiven Erzählung den Versuch, diesen Zustand zu vermessen und gemäß der Forderung „Taking history offshore“ die Meere als politische, philosophische und poetische Räume zu einem Hyperobjekt zu verdichten. Von Francis Bacons New Atlantis bis zur Exobiologie, vom Abyss bis zu Thomas Cooks System, von Moby Dick bis zum Black Atlantic fokussieren wittmann/zeitblom das Spannungsverhältnis Ozean-Mensch und lassen es zwischen Naturgeräuschen und elektronischer Klangsynthese oszillieren.

 
 
 

 
                                                                                                                                                                         Fotos © Michael Krautter / Christian Wittmann

 

CAST & CREDITS

Sprecher  Alice Dwyer, Leslie Malton, Trystan Pütter, Christian Wittmann

Gesang  Maria Goja, Christian Wittmann

Klavier / Orgel  Maria Goja

Bass / Elektronik  zeitblom

Ton  Boris Wilsdorf

Regieassistenz  Magdalena Schnitzler

Dramaturgie  Sabine Küchler

Realisation  wittmann/zeitblom

Ursendung  22 | 05 | 2021 | Deutschlandfunk

 

Produktion

        

 

in Kooperation mit